I’M Watch Smartwatch

I’M Watch Smartwatch

2.5 von 5 Sternen 10 Kundenbewertungen

Preis ab EUR 150,00 zum Angebot

Die I’M Watch Smartwatch gehört Stand heute zum teureren Segment der Smartwatches. Gleicht sie mit der Benachrichtigungs- und Telefonfunktion anderen Handy Uhren, unterscheidet sie sich doch in einem Punkt grundlegend. Sie funktioniert in Verbindung mit verschiedenen Smartphones und Betriebssystemen wie Android, iOS und Blackberry. Was die Smartwatch sonst noch kann, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Maße, Material und Gewicht
Die I’M Watch Smartwatch beeindruckt mit einer breiten Auswahl aus verschiedenen Materialien, sowohl beim Gehäuse als auch beim Armband. Die Verarbeitung der Uhr ist gut und sie fühlt sich wertig an. Das Gehäuse der Smartwatch gibt es in vier unterschiedlichen Materialien: Aluminium, Titan, Silber, Gold. Das Armband gibt es in verschiedenen farblichen Ausführungen. Insgesamt bietet die I’M Watch Smartwatch drei verschiedene Kollektionen in denen unterschiedliche Kombinationen aus Farben und Material angeboten werden.

Die Handy Uhr wiegt je nach Material zwischen 90 – 170 g und misst 52,90 x 40,60 x 10 mm. Sie ist mit ihren Maßen recht groß, fühlt ich aber beim Tragen recht angenehm an. Die gebogene Form passt sich sehr gut dem Handgelenk an.

Display
Das Farb- TFT-Display der I’M Watch Smartwatch ist 1,54 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 240×240 Pixel und 220 ppi (Pixel pro Zoll). Damit befindet sie sich im guten Mittelfeld unter den aktuellen Smartwatches. Das Display zeigt satte Farben, spiegelt allerdings in heller Umgebung mehr als uns lieb ist.

Akku
Der Lithium-Ionen-Akku mit 450 mAh bietet ohne Bluetooth-Verbindung eine Standby-Zeit von ca. 48 Stunden, mit Bluetooth sind es im Standby Modus 24 Stunden. Bei normaler Anwendung der Smartwatch läuft der Akku maximal 5-8 Stunden, was recht schwach erscheint.

Der Ladeprozess erfolgt über ein USB zu 3,5 mm Klinke-Kabel, d.h. die Uhr hat einen Klinkenstecker, über den das USB-Ladekabel und auch die Kopfhörer angeschlossen werden können. Aus unserer Sicht ein überaus interessantes Feature, da man Standardkopfhörer anschließen kann.

Ausstattung
Zur CPU-Taktung macht der Hersteller keine Angaben. Ansonsten bietet die I’M Watch Smartwatch 4 GB internen Flashspeicher und 128 MB RAM mit. Es hat einen eingebauten Lautsprecher und einen 3,5 mm Klinke-Anschluss, sowie ein Mikrofon, über das man telefonieren oder Sprachnotizen aufnehmen kann.

Einrichtung und Verwendung mit einem Smartphone
Die I’M Watch Smartwatch funktioniert nur in Verbindung mit einem Smartphone. Dafür nutzt sie die Bluetooth™-Tethering Technologie. Das bedeutet, dass die Smartwatch das Smartphone als Modem benutzt und sich eigenständig ins Internet einwählt. Das ist ein deutlicher Unterschied zu anderen Smartwatches. Das hat Vor- und Nachteile. Der Vorteil ist, die Smartwatch kann mehr als nur das „verlängerte“ Display des Smartphones sein, wenn es irgendwann entsprechende Apps dafür gibt. Der Nachteil, die I’M Watch verbraucht das Datenvolumen des Internetvertrages des Smartphones. Leider tut sie das auch, wenn das Smartphone über WLAN mit dem Internet verbunden ist.

Ein weiterer Unterschied zu anderen Smartwatches ist die Kompatibilität mit Android, Blackberry und iPhone. Die Handy Uhr kann in Verbindung mit Betriebssystemen ab Android 4.0+, ab iOS® 4+ und Blackberry 10 (keine SMS-Anzeige) genutzt werden. Vor einem Kauf dieser Smartwatch ist darauf zu achten, dass dein Smartphone das entsprechende Betriebssystem mitbringt und Bluetooth™-Tethering unterstützt.

Zusätzlich zur Verbindung zum Smartphone muss die I’M Watch Smartwatch in der I’M Cloud des Herstellers angemeldet werden.

Telefonieren
Zum Telefonieren mit der I’M Watch Smartwatch benötigt man keine SIM-Karte. Der Anruf erfolgt über das Smartphone, mit dem die Handy Uhr über Bluetooth verbunden ist. So lassen sich über die Smartwatch Anrufe annehmen, beenden oder wegdrücken. Auch kann man direkt in der Uhr eine Telefonnummer oder einen Kontakt aus dem Kontaktbuch zum Anrufen wählen. Die Smartwatch bietet auf der rechten Seite einen Lautsprecher, der allerdings beim Telefonieren nicht den besten Sound von sich gibt, so dass man die Uhr sehr nah an sich heran führen muss. Das ist mehr umständlich als nützlich. Telefonieren geht mit dem Smartphone deutlich einfacher.

Funktionen
Die Smartwtach läuft mit einem Betriebssystem, das der Hersteller I’M Droid nennt, es basiert auf Googles Android.
Die Uhr hat einige vorinstallierte Apps. Zusätzlich bietet der Hersteller zur Smartwatch einen eigenen App Store namens I’market an, aus dem weitere Apps geladen werden können. Apps aus dem Google Play Store oder AppStore von Apple lassen sich nicht installieren. Auch wenn in letzter Zeit einige neue Apps im I’market dazu gekommen sind, ist davon auszugehen, dass mit der Entwicklung weiterer Smartwatches die AppStores von Google und Apple deutlich mehr Apps bieten werden, da die Entwickler-Community einfach viel größer ist.

Neben Apps bietet die Uhr ein Emailprogramm, mit dem man Emails lesen kann. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit SMS, die auf dem Smartphone empfangen werden, zu lesen. Schreiben kann man weder Emails noch SMS, dazu ist ein Griff zum Smartphone notwendig. Eine eigene Kalender App ermöglicht die Synchronisierung mit dem eigenen (Google) Kalender.

Eine Benachrichtigungsfunktion informiert den Besitzer über eingehende Anrufe, Nachrichten, SMS, Facebook- und Twitter-Posts. Die Apps von Twitter, Facebook und Instagram bieten die Option, Tweets, Neuigkeiten und Fotos anzuschauen, allerdings kann man selbst keine Einträge verfassen.
Leider ist das akustische Signal für Benachrichtigungen zu leise und da die Smartwatch leider auch keinen Vibrationsalarm dafür anbietet, kann es passieren, dass man in einer lauten Umgebung die Notification einfach verpasst. Benachrichtigen zählen zu den Grundfunktionen einer Smartwatch, daher ist die aktuelle Lösung aus unserer Sicht ziemlich unpraktisch.

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Funktionen bietet die Handy Uhr die Möglichkeit, Musik zu hören. Allerdings beherrscht die Smartwatch nur MP3 als Format und kann nur Musik abspielen, die auf dem Smartphone ist. Die Einschränkung im Format und die Beschränkung auf das Smartphone machen diese Funktion irgendwie unpraktisch und überflüssig.

Die Uhrzeit anzeigen kann die Smartwatch auch, dafür gibt es mehr als 20 verschiedene Apps (auch aus dem I’market). Allerdings muss man, um die Uhrzeit abzulesen, einen Button an der Seite der Uhr drücken, weil die Uhr im Standby-Modus keine Uhrzeit anzeigt. Damit soll wohl der Akku geschont werden. Das ist einerseits sinnvoll, andererseits braucht man 2 Hände, um die Uhrzeit abzulesen.

Bedienung
Die Bedienung der I’M Watch Smartwatch läuft recht flüssig, wobei sie bei verschiedenen Apps unterschiedlich sein kann. Einige Apps sind während der Benutzung abgestürzt oder waren nicht konsistent. Lästig erscheint die Navigation über den Zurück-Button an der Seite.
Mit einer Wischbewegung von oben nach unten lässt sich die Benachrichtigungsbar öffnen. Mit den Bewegungen von Links nach Rechts oder umgekehrt kann man durch die Menüs und Apps navigieren.

Risikofrei einkaufen bei Amazon

2.5 von 5 Sternen 2.5 von 5 Sternen bei 10 Kundenbewertungen

  • Versandkostenfreie Lieferung schon ab 20 Euro Bestellwert

Fazit
Wir sind uns bei der Bewertung der Uhr ziemlich einig. Vergleicht man sie mit anderen Smartwatches beherrscht sie mehr oder weniger alle Funktionen, die andere Handy Uhren aktuell auch anbieten. Sie ist kompatibel mit verschiedenen Smartphones und Betriebssystemen, was sie deutlich von anderen Smartwatches unterscheidet.

Der Ansatz der I’M Watch ist gut, aber die Umsetzung im Detail ist noch nicht optimal. Die kurze Akkulaufzeit, der Verbrauch des Datenvolumens des Mobilfunkvertrag des Smartphones, die Bedienung mit dem Zurück-Button und der eigene I’market wirken eher negativ. In Verbindung mit dem Preis, der deutlich über dem der aktuellen Wettbewerbsmodelle liegt, können wir den Kauf noch nicht empfehlen. Wir sind jedoch sehr gespannt, wie sich das Konzept der I’M Watch Smartwatch weiterentwickeln wird.